Ergebnisse - 1.Mannschaft - Saison 2013/2014
2. Spieltag - SG Blau-Weiß Brachstedt 1-1 SG Ramsin
25. 08. 2013 - bei SG Blau-Weiß Brachstedt

 SG Blau-Weiß Brachstedt 1-1 SG Ramsin 


  • Aufstellung
  • Spielbericht
  • Bilder

Torschützen: 1:0 Gegner 27‘ 1:1 Dalibor Janjic 89‘ (direkter Freistoß)

Aufstellung: Patrick Kluge; Michael Ebert; Nils Dobbermann; Kay Leske; Marcus Manz; Florian Schneier; Florian Pärsch (K); Pierre Gebhardt; Markus Mandrysch; Abdel Aziz El Gourmat; Nicky Hortig

Auswechselspieler: Dalibor Janjic 60‘ (für Markus Mandrysch); Oliver Haedicke 80‘ (für Marcus Manz);

Schiedrichter: keine Angabe

Karten: Kay LeskeFlorian SchneierDalibor Janjic

Punkteteilung in Brachstedt

Recht zufrieden kann und muß man in Anbetracht der Ausgangßituation vor dem Spiel mit dem gewonnenen Punkt beim ersten Auswärtsauftritt in der Landesliga sein. Dieser fühlt sich fast wie ein Sieg an, denn man gab nie auf und wurde dafür in der Schlußminute belohnt, Aber der Reihe nach.

Anfang letzter Woche ereilte dem Trainerteam die erste Hiobsbotschaft, Stammtorhüter Fieder fällt mit Fingerbruch mindestens 3 Wochen aus, somit war klar, der frisch verpflichtete P. Kluge steht sofort zwischen den Pfosten. Am Samstag fielen noch dazu weiter 2 Stammkräfte verletzt aus. L. Meyer mußte wegen einer Trainingsbleßur genauso wie M. Prause paßen. Letzterer muß sich weiter ärztlich untersuchen laßen, um die schwere der Verletzung am Knie festzustellen. Mit diesen Nachrichten fuhr man etwas ernüchtert zur Partie in den Saalkreis. Vor ansprechender Kuliße begann man aber unbeeindruckt und versuchte sofort die Heimmannschaft mit Preßing und direktem Spiel zu beeindrucken. N. Hortig wurde dabei in der ersten Hälfte immer wieder gesucht, da man versuchte, seine Größenvorteile in Form von Ablagen auszunutzen. Jedoch stellte sich der Gegner in einer recht zerfahrenen Partie recht schnell auf diese Spielweise ein und man kam nicht so recht in torgefährliche Situationen. Einzig wenn man es schaffte A, Gourmat freizuspielen, der immer gedoppelt wurde, dann ruckte das eigene Spiel an. Jedoch schaffte es die 4-er Kette der Heimmannschaft immer wieder, jeden außichtsreichen Angriff zu ersticken, kam doch mal Jemand durch, dann wurde dies taktisch unterbunden. Brachstedt hatte bis dahin auch keine nennenswerte Aktion zeigen können, die Abwehr um den gut spielenden K. Leske und N. Dobbermann agierte sehr aufmerksam. Gerade als die SGR es schaffte das Spiel ein wenig in die eigene Hand zu nehmen, da bekam man den Gegentreffer eingeschenkt. Einen zweiten Ball konnte man im Mittelfeld nicht gewinnen, Ngadhnjim Muriq dribbelte mit dem Ball auf die Ramsiner Abwehr, schaute kurz hoch, sah das P. Kluge etwas weit vor der Torlinie stand und hob den Ball über den machtlosen Ramsiner Torwart, 0:1 27. Minute. Bis zur Pause paßierte nichts weiter, man hatte zwar noch eine Reihe von Eckbällen, konnte aber kein Kapital draus schlagen. Man wechselte in der Pause noch nicht und ging unverändert in die zweite Halbzeit. Das Bild blieb unverändert, man war sehr bemüht, schaffte es aber nicht gefährlich zu werden. Anders der Gegner, sicherlich durch eigene individuelle Fehler, kam man in der 48. und 51. Minute freistehend vor das Ramsiner Tor, P. Kluge konnte einen höheren Rückstand in dieser Phase hervorragend verhindern. Als Resultat wechselte die SG Ramsin zum ersten mal, es kam der aus dem Urlaub zurückgekehrte D. Janjic in die Partie. Ramsin nun um Ordnung bemüht, man hatte nun mehr vom Spiel. Aber wie anfangs schon erwähnt, schafften es die Brachstedter immer wieder jeden Angriff im entscheidenden Moment zu unterbinden, jedoch wurde es nun nickliger. Das ein oder andere Mal ging man sehr resolut in die Zweikämpfe, zum Glück für die Heimmannschaft ließ der Schiedsrichter ein wenig die Linie aus der ersten Hälfte vermißen. Ansonsten wären sicherlich N. Muriq und M. Steigemann vorzeitig duschen gegangen. Die Brachstedter wurden nun immer defensiver und beschränkten sich auf Konter. Dieses Vorhaben wäre in der 73. Minute fast geglückt, Die SGR verlor in der Offensive den Ball, diesen bekam S. Fiebig in den Lauf gespielt und steckte ihn zwischen der Ramsiner Abwehr hindurch. N. Muriq lief frei auf P. Kluge zu, wollte diesen rechts umspielen, jedoch reagierte Kluge blitzschnell und nahm ihm den Ball vom Fuß. Ramsin nun noch offensiver, man versuchte mit aller Macht den Ausgleich zu markieren. Man kam nun etwas mehr in außichtsreiche Situationen, so dribbelte sich A. Gourmat in der 82. Minute über links auf die Grundlinie. Leider fand seine Eingabe keinen Abnehmer. Beßer gelang dies dann in der letzten Minute der regulären Spielzeit. Man spielte links F. Pärsch frei, der im 1:1 gefoult wurde. D. Janjic nahm sich den Ball und trat das Leder gefährlich an den 5-Meter Raum, dieser ging an Freund und Feind vorbei und senkte sich unberechenbar vorm Brachstedter Torhüter. Durch die einlaufenden Spieler irritiert, konnte er den Ball nur noch ins Tor abfälschen, der verdiente Ausgleich in der 89. Minute.

Alles in allem ein verdienter Punkt, auch wenn der SG Ramsin spielerisch an diesem Tage nicht viel gelang, jedoch kann man der Mannschaft aufgrund der kämpferischen Leistung seinen Respekt zollen. Nun gilt es sich konzentriert auf das nächste Heimspiel gegen den SV Braunsbedra, den heimlichen Staffelfavoriten, vorzubereiten, denn die Mannschaft um Trainer Ulf Schwiecker wird nach der 1:4 Heimpleite auf Wiedergutmachung brennen.



Der Mandatar

Bilder zum Spiel

Bitte hier klicken, um alle Bilder zum Spiel zu sehen!




2. Spieltag - 2013/2014 - Landesliga Süd


2. Spieltag - 2013/2014 - Landesliga Süd

Sponsoren