Ergebnisse - 1.Mannschaft - Saison 2012/2013
9. Spieltag - SG Ramsin 4-1 SV Einheit Wittenberg
27. 10. 2012 - Rasenplatz, Sportanlage Ramsin, Zscherndorfer Str. 5, 06792 Sandersdorf

 SG Ramsin 4-1 SV Einheit Wittenberg 


  • Aufstellung
  • Spielbericht
  • Bilder

Torschützen: 1:0 Florian Pärsch 34‘ (Abdel Aziz El Gourmat) 1:! Gegner 52‘ 2:1 Kevin Roitsch 64‘ (Florian Pärsch) 20. Tor der Saison 3:1 Abdel Aziz El Gourmat 88‘ 4:1 Kevin Roitsch 90‘ (Dalibor Janjic)

Aufstellung: Björn Fieder; Marcus Manz; Patrick Holicki; Nils Dobbermann; Oliver Haedicke; Lars Meyer; Florian Schneier; Dalibor Janjic (K); Kevin Roitsch; Abdel Aziz El Gourmat; Florian Pärsch

Auswechselspieler: Kevin Franz 72‘ (für Marcus Manz); Clemens Hlawatschk; Kevin Nawroth; Martin Stolzenhain;

Schiedrichter: Tristan Tauche

Karten: keine Karten

Sieg Nummer Acht

Ende Oktober ist für gewöhnlich die Zeit, in der die Tabellenbilder langsam Form annehmen, jedoch auch das Wetter beginnt ungemütlich zu werden. So auch am Samstag. Die Temperaturen fielen in den niedrigen einstelligen Bereich, eine weitere Parallele zum Gast aus Wittenberg, der hatte vor der Partie erst drei Zähler auf der Habenseite. In den letzten Wochen hatten die Jungs um Spielertrainer Andreas Jaekel jeweils eine Halbzeit ein torloses Remis gegen die Zweitvertretungen der SGU und GW Piesteritz vorzuweisen, Ramsin war also gewarnt.

Der Gastgeber begann engagiert und druckvoll, schnürte Einheit von Beginn an in deren Hälfte ein. Konsequent wurde das Spiel über die Außen gesucht, folgerichtig ergaben sich auch Torgelegenheiten. Den ersten Riesen gab es nach fünf Minuten. El Gourmat setzte sich gut über die rechte Angriffsseite durch, seine Flanke landete am langen Pfosten beim freien Pärsch, dessen Schuss im letzten Moment von einem Wittenberger Verteidiger geblockt wurde. Nach einem Meyer Chip lief Pärsch kurze Zeit später allein in Richtung Einheit Tor, sein Heber war jedoch zu tief angesetzt und Schulz bekam noch eine Hand an die Kugel. Die SGR spielte weiter geduldig, ließ Ball und Gegner ordentlich laufen. Durch geschickte Spielverlagerung ergaben sich immer wieder Räume. So auch beim Führungstreffer. El Gourmat kam auf dem linken Flügel an den Ball, setzte sich gegen zwei Verteidiger durch und bediente mustergültig Florian Pärsch, der am kurzen Pfosten einköpfte.

Nach einer kurz ausgeführten Ecke gab es die erste strittige Situation. Janjic drehte sich an seinem Gegenspieler vorbei, der ließ das Bein stehen, Schiedsrichter Tauche ließ weiterspielen. Kurze Zeit später war dann Halbzeit, die ganz in grün gekleideten Ramsiner hätten höher führen können, doch Wittenberg bekam im letzten Moment immer einen Fuß dazwischen.

Halbzeit zwei verlief deckungsgleich zum ersten Abschnitt, mit einer Ausnahme. Einheit kam in der 52 Minute zu einem Eckball. Dieser wurde zentral in die Mitte geklärt, wo Michael Witticke den Ball direkt nahm. Leicht abgefälscht schlug das Leder im Ramsiner Kasten ein, der erste Torschuss der Gäste, gleich ein Volltreffer.

Dies sollte jedoch nur kurzzeitig für Unruhe beim heimischen Anhang sorgen, denn am Spielgeschehen änderte es nichts. Angetrieben von den sehr beweglichen Meyer und Schneier, rollte ein Angriff nach dem Anderen in Richtung Gästetor. Dobbermann scheiterte nach Janjic Flanke am Aluminium, den Rebound setzte Holicki ebenfalls an die Latte. Für einen kurzen Moment sah es auch so aus, als würde das Schiedsrichtergespann auf Tor entscheiden, nach Rücksprache mit seinem Assistenten entschied Tauche dann, richtigerweise, auf kein Tor.

64 Minuten waren gespielt, da sollten die SGR Anhänger dann doch Grund zum Jubeln haben. Pärsch flankte in den Strafraum, dort legte ein Einheit Abwehrmann mustergültig für Kevin Roitsch auf und der ließ sich nicht zweimal bitten, netzte zum 2-1.

Ramsin kam zu weiteren Großchancen, in der Wittenberger Abwehrzone brannte es einige Male lichterloh. Zwei Einschussgelegenheiten blieben ungenutzt, dann landete der Ball erneut vor den Füßen von Florian Pärsch. Regelwidrig von hinten am Schuss gehindert, blieb die Pfeife von Tauche erneut stumm, eine klare Fehlentscheidung.

Wittenberg gab sich nicht auf, gefährlich wurden die Gäste jedoch nicht mehr. Der dritte Treffer gelang schließlich El Gourmat, allein vor Schulz, schloss er überlegt ins linke Eck ab. Nur zwei Minuten später erhöhte Roitsch auf 4-1, vorausgegangen war ein kluger Pass auf Janjic, dessen Schuss Schulz genau zu "Jochen" lenkte, der ins verwaiste Tor einschob.

Sicherlich stellt Wittenberg kein Schwergewicht der diesjährigen Landesklassestaffel 5 dar, die Leistung der Dobbermann Elf gehörte jedoch zu den Besten in dieser Saison.

Der November bringt sehr schwere und interessante Aufgaben. Zum Auftakt geht es nach Klieken, die Blau-Weißen spielen ebenfalls eine hervorragende Saison, rangieren derzeit nur sechs Zähler hinter der SGR auf Rang 4.



FloP

Bilder zum Spiel

Bitte hier klicken, um alle Bilder zum Spiel zu sehen!




9. Spieltag - 2012/2013 - Landesklasse Staffel 5


9. Spieltag - 2012/2013 - Landesklasse Staffel 5

Sponsoren